Basketball – Herren 1 – Tabellenspitze erobert…!

 

 

Im nunmehr letzten Spiel der Vorrundensaison 2021/2022 stand die wichtigste Partie seit langem an. In der Köpfelhalle fand das Match der „jungen Wilden“ gegen den bisherigen Tabellenersten aus Viernheim/Weinheim 3 statt. Immerhin hatte man im Hinspiel eine völlig unnötige und denkbare knappe 1-Punkt-Niederlage dort einstecken müssen. Umso motovierter waren alle zu Beginn des Spiels, sich heute diesen sieg zu holen.

Mit einer neuen Taktik und Aufstellung startete man nun in diese 40 Minuten. Von Beginn an erwies es sich als vollkommen richtig auf Schnelligkeit und Präsenz gesetzt zu haben. Enormer Einsatz und mit einem total fokussierten und engagierten Kampfwillen der starting five gelang es die Gegner völlig aus dem Konzept zu bringen und ihnen unser Spiel aufzudrücken. Die Verteidigung war wieder einmal das Prunkstück des Spieles. Viernheim hatte kaum Gelegenheit selbst den Ball nach vorne zu bringen ohne wieder Gefahr zu laufen gestealt zu werden. Dies passierte aber immer wieder und so konnte man zu einfachen schnellen Abschlüssen kommen. Hochverdient konnte man nach 10 Minuten mit einer 29:12 Führung in die Viertelpause gehen. Auch in den nächsten Minuten machte man weiter Druck und ließ dem Gegner überhaupt keine einfachen Chancen. Mit dieser Art Spiel konnte man sich weiter absetzen und zur Halbzeit stand eine 41:22 Führung.

In der wohlverdienten Pause schwor man sich nochmals ein, dass jetzt wichtige Minuten kommen und man Weinheim nicht wieder ins Spiel kommen lassen darf. Dies gelang sehr gut und man erspielte sich immer wieder Möglichkeiten, die auch zu einer höheren Führung hätten führen können. Allerdings ließ man auch einige sehr gute Möglichkeiten aus. Aber mit der richtigen Einstellung und Kampfbereitschaft holte man sich am Ende einen überragenden Sieg mit 86:59! Nun hatte man es endlich geschafft und konnte sich selbst die Tabellenführung erobern.

Glückwunsch dem Team, dass heute eine der überzeugendsten Leistungen seit langem gezeigt hat. Die Mischung aus erfahrenen und den „hungrigen“ jungen Spielern macht es aus, dass das Team so erfolgreich sich entwickelt hat. Alle spielen mit Freude und Begeisterung und feuern die Mitspieler an, falls jemand auf die Auswechselbank muss zum Ausruhen. Aber nicht nur die Defense ist zum Prunkstück gereift, nein auch in der Offense zeigt man immer mehr tolle Spielzüge und gelungene Kombination. Wichtig ist das sich auch die Neulinge immer besser integrieren und zu ihrem spiel finden und zu einer großen Hilfe werden.

Heute zeigt sich dies, dass mit Quirin Heinlein ein U18-Spieler Topscorer mit 22 Punkten wurde, gefolgt von einem weiteren sehr jungen Spieler mit Felix Münter (12 Punkte) und einem erfahrenen Kämpfer – Jakob Schneider, ebenfalls 12 Punkte.

Die Mischung macht es hier aus…!

Nun heißt es aber weiter hart und mit Einsatz trainieren und sich nicht auf dem bisherigen Erfolg ausruhen! Es steht nun bald noch die aufstiegsrunde an und hier sollten alle sich für das geleistete belohnen und den möglichen Aufstieg erspielen…!

 

Gegen Viernheim/Weinheim 3 waren erfolgreich:

(Aufstellung enthält nur die Spieler, die sich auch in TeamSL (= Online Spielverwaltung vom DBB), nicht aufgrund eigenen Wunsches haben streichen lassen – mit Sternchen versehen in Statistiken)!

Quirin Heinlein [U18] 22 Punkte (0 Dreier, 5/2 Freiwürfe), Felix Münter 12 (0, 0/0), Jakob Schneider 12 (1, 1/1), Lukas Meysen 11 (3, 0/0), Gernot Voelcker 10 (0, 1/0), Moritz Münter [U18] 8 (0, 4/2), Julius Lillich [U18] 5 (0, 2/1), Dominik Schaefer 4 (0, 0/0), Daniel Heckmann 2 (0, 0/0) und Max Hertlein [U18] 0 (0, 0/0)!

 

Michael Kurzenberger

 

 

 

Basketball – Herren 1 – Gelungener Start ins neue Jahr…!

 

 

Nach einer längeren Weihnachtspause stand am gestrigen Sonntag das erste Spiel des neuen Jahres in Mannheim auf dem Plan. Eigentlich ein Pflichtsieg der hier herausspringen sollte. Trotzdem tat man sich wieder unheimlich schwer. Um ins spiel zu kommen. Nervös, zerfahren und vor allem nicht ganz bei der Sache, bestritt man die ersten 10 Minuten. So kam es dann auch faustdick und Mannheim ging mit 14:13 in die erste Viertelpause. Nach einer kleinen Ansprache und der Ansage, dass der Ball mehr bewegt werden muss, um Schnelligkeit aufzubauen, starteten die „jungen Wilden“ ab Minute 11 mit einer ganz anderen Einstellung und mit viel mehr Aggressivität in der Defense und Konzentration im Angriff. Nun konnte man sein spiel aufziehen und den Gegner endlich in seine Schranken verweisen. Mit diesem tollen Einsatz erspielte man sich zur Halbzeit dir nun verdiente 32:17 Führung – und man ließ dem Gegner nur zu 3 Punkten kommen!

Mit diesem Elan und  der Einstellung spielte man nun das restliche Spiel, überlegen und souverän. Nach 40 Minuten konnte man dann endlich auch den nächsten hochverdienten und wichtigen Sieg mit 69:35 feiern!

Glückwunsch an Alle für das wunderbare Spiel und auch die super Teamleistung! Alle Spieler konnten wieder Körbe erzielen und man sieht auch immer mehr, dass neben den erfahrenen Spielern, die ganz jungen immer wichtiger werden. Auch im heutigen Spiel gelang es einem der Jüngsten – Moritz Münter – die meisten Punkte zu erzielen und sich dieses Mal die Topscorer-Krone zu sichern!

Nun müssen sich alle in der Woche auf das wichtigste Spiel am Wochenende gegen Viernheim/Weinheim vorbereiten. Diese sollten dann auch schlagbar sein – trotz Tabellenführung.

 

In Mannheim siegten:

(Aufstellung enthält nur die Spieler, die auch in TeamSL (= Online Spielverwaltung vom DBB), sich nicht aufgrund eigenen Wunsches haben streichen lassen – mit Sternchen versehen in Statistiken)!

Moritz Münter [U18] 12 Punkte (0 Dreier, 0/0 Freiwürfe), Quirin Heinlein [U18] 10 (0, 0/0), Dominik Schaefer 10 (0, 0/0), Jakob Schneider 10 (1, 2/1), Felix Münter 7 (0, 4/3), Thomas Heinlein 6 (0, 0/0), Lukas Meysen 6 (2, 0/0),Gernot Voelcker 6 (0, 0/0) und Julius Lillich [U18] 2 (0, 0/0)!

 

Michael Kurzenberger

 

 

Basketball – Herren 1 – Fortsetzung der Siegesserie…!

 

 

Im letzten Spiel vor dem Jahreswechsel, trafen die „jungen Wilden“ auf einen der schwersten Gegner bisher: Neckargemünd! Dieses Team wollte in dem Spiel nochmal richtig zeigen was sie können und traten mit allen verfügbaren Spielern an. Zunächst ließ man sich auch etwas beeindrucken und musste in den ersten 20 Minuten immer wieder leichte Körbe vom Gegner hinnehmen. Man zeigt zwar teilweise starkes spiel aber auch immer wieder leichtfertig vergebene Möglichkeiten, die zu Punkten von Neckargemünd führten. Deshalb gelang es auch nicht sich eine Führung zur Halbzeit zu erspielen. Man lag hier mit 34:39 hinten.

Danach allerdings ging eine furiose Aufholjagd und endlich das dominierende Spiel los. Vor allem konnte man jetzt aus einer bärenstarken Abwehr agieren, die sich immer wieder die Bälle erkämpfte und daraus schnelle oder überlegte Angriffe startete. Von Minute zu Minute wurde man überlegener und konnte nun die Gegner mit belieben ausspielen. So gelang es dem Team am Ende einen verdienten und souveränen 73:57 Erfolg zu feiern und nun beruhigt erstmal in die Weihnachtspause zu gehen.

Überragend war heute mit Sicherheit die Verteidigung, die immer wieder Druck auf ihren Gegenspieler ausübte und diesen so oftmals zu Fehlern zwang. Aber auch in der Offensive zeigte man Stärke und ließ den Ball gut laufen, was dann zu tollen Abschlüssen führte.

Der Auftritt heute war sehr gelungen – nach schon dem tollen vorhergehenden spiel gegen Sandhausen. Die Mannschaft konnte in allen Punkten überzeugen und sich als starkes und tolles Team präsentieren, in dem jeder für jeden kämpfte und mithalf den Sieg einzufahren.

Besonders schön war dann auch noch, dass einer unserer jüngsten und neu hinzugekommenen Spieler – Max Hertlein – seinen ersten Korb in der Herren-Mannschaft erzielen konnte!

Es zeigt sich immer mehr, dass unsere Jugendspieler Verantwortung übernehmen wollen und können und im Team sich super präsentieren  und zu einer wichtigen Größe wer

Glückwunsch allen Spielern zu dieser doch überaus positiven Leistung in den letzten spielen und nun erstmal ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022…!!!

In Neckargemünd waren erfolgreich:

(Aufstellung enthält nur die Spieler, die auch in TeamSL (= Online Spielverwaltung vom DBB), sich nicht aufgrund eigenen Wunsches haben streichen lassen – mit Sternchen versehen in Statistiken)!

Thomas Heinlein 17 Punkte (0 Dreier, 2/1 Freiwürfe), Quirin Heinlein [U18] 16 (0, 5/2), Felix Münter 16 (0, 6/4), Moritz Münter [U18] 12 (0, 3/2), Gernot Voelcker 8 (0, 0/0), ), Philipp Glasmacher 2 (0, 2/2), Max Hertlein [U18] 2 (0, 0/0) und Julius Lillich [U18] 0 (0, 0/0)!

 

Michael Kurzenberger

 

 

Basketball – Herren 1 – Überragendes Spiel gegen Sandhausen 3…!

 

 

Nach der deutlichen Niederlage mit 17 Punkten in Sandhausen wollte man sich am heutigen Tag revanchieren und eine gute Leistung allen zeigen. Mit vollem Kampfgeist und Willen ging man das Spiel dann auch an. Mit Beginn der ersten Sekunde waren alle auf dem Platz präsent und wussten worum es ging. Sofort zeigte jeder eine aggressive und kämpferische Leistung. Dies vor allem mit einer herausragenden Verteidigungsleitung über das gesamte Spiel hinweg. Auch in der Offensive gelang es die Gegner unter Kontrolle zu halten und mit gutem Kombinationsspiel und super Pässen kam man dann auch zu einfachen Körben. Sandhausen gelang es zwar zu Beginn noch mitzuhalten und sich gegen den Verlust der Partie zu stemmen, konnte dies jedoch nicht lange aufrechterhalten. Aufgrund einer über die gesamte Spielzeit andauernde Top Motivation und Teamgeist konnte man nach 10 Minuten sich eine 27:18 Führung erspielen. Auch in den nächsten Vierteln war man haushoch überlegen und konnte dies auch in Punkte umsetzen. Über 44:25 im 2. Viertel und 72:35 nach 30 Minuten, stand am Ende ein hochverdienter 87:61 Erfolg. Mit diesem Ergebnis hatte man es auch geschafft, sich den direkten Vergleich zu sichern.

Besonders erwähnenswert war der in diesem Spiel vorhandene Teamgeist – auch von den Spielern auf der Bank, die das Team auf dem Feld mit ihren Anfeuerungsrufen immer wieder antrieben nicht nachzulassen. Sehr positiv war an diesem Spieltag auch, dass neben der erfahrenen Spielern (Gernot Voelcker war wieder der Antreiber in der Verteidigung und konzentriert als Aufbauspieler in der Offense) auch wieder 3 unserer jüngeren Teilnehmer eine herausragende Leistung zeigten und für den Sieg mit sorgten. Hier zu nennen: Felix Münter, Quirin Hein und Moritz Münter, der in seinem erst 4. Herren-Spiel eine seiner besten Leistungen in seiner Karriere zeigte. Hiermit konnten alle sehen, dass sich eifrige Trainingsteilnahme und Einsatz auszahlen – Im Falle von Moritz mit seinem ersten Einsatz in der „starting five“!

Nun heißt es aber weiter dran bleiben und sich nicht auf diesem Erfolg ausruhen…

 

Gegen Sandhausen 3 siegten:

(Aufstellung enthält nur die Spieler, die auch in TeamSL (= Online Spielverwaltung vom DBB), sich nicht aufgrund eigenen Wunsches sich haben streichen lassen – mit Sternchen versehen in Statisktiken)!

Felix Münter 25 Punkte (2 Dreier, 8/5 Freiwürfe), Quirin Heinlein [U18] 17 (1, 6/4), Moritz Münter [U18] 14 (0, 6/4), Gernot Voelcker 10 (0, 0/0), ), Lukas Meysen 9 (3, (0/0), Thomas Heinlein 6 (0, 2/2), Leonel Portugal 6 (0, 0/0), Philipp Glasmacher 0 (0, 0/0), Julian Koch 0 (0, 0/0), Julius Lillich [U18] 0 (0, 0/0) und Dominik Schaefer 0 (0, 0/0)!

 

Michael Kurzenberger

 

 

 

Basketball – Gelungenes Herbstcamp…!

 

Tolles Herbstcamp:

Endlich konnten wir unseren jüngeren Spielern im Alter von 6 bis 12 Jahren wieder ein dreitägiges Herbstcamp in der Köpfelhalle anbieten. Gut 20 Kinder erwartete ein tolles Programm mit Basketballgrundlagen, verschiedenen kleinen Spielen, einer Olympiade und dem heiß geliebten Ritterspiel. Am letzten Tag waren alle Kinder zufrieden und gingen mit vielen kleinen Preisen und einem eigenen Basketball nach Hause.

Herzlichen Dank an die beiden Trainer Gernot Voelcker und Ramiro Schilder, sowie ihre Helfer/innen aus der U14 und U16: Mia Lewis, Pauline Dörsam, Henry Hamann und Mattis Ulzenheimer für das tolle Programm und ihren Einsatz für die Kinder.

 

 

Basketball – Aktuelles…Spielpläne…Tabellen…Statistiken…!

 

Auf dieser Seite findet ihr die Links zu den aktuellen Spielplänen, Tabellen und Statistiken unserer am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften:

Aktuelle Information:

Der Trainingsbetrieb läuft gemäß der Corona-Verordnung + Corona-Verordnung Sport wieder auf vollen Touren! Alle Mannschaften befinden sich in der Wettkampfvorbereitung für die neue Saison 2021/2022! Die Spielrunde soll ab Anfang Oktober wieder starten. 

Infos zum Training beim Abteilungsleiter oder den zuständigen Trainern.

Wichtig: Zur Zeit ist es aufgrund der Corona-Regelungen für Interessenten und neue Spieler nicht möglich einfach so zum Probetraining vorbei zu kommen. Bitte vorher unbedingt bei den Trainern melden!!!

(Stand: 22.08.2021)

 

FRAUEN – Saison 2021/2022 – Landesliga

FRAUEN – Saison 2021/2022 – Spielplan

FRAUEN – Saison 2021/2022 – Tabelle

FRAUEN – Saison 2021/2022 – Statistiken

 

MÄNNER – Saison 2021/2022 – Kreisliga A

 

MÄNNER – Saison 2021/2022 – Spielplan

MÄNNER – Saison 2021/2022 – Tabelle

MÄNNER – Saison 2021/2022 – Statistiken

 

U16-JUGEND (MÄNNL.) – Saison 2021/2022 – Bezirksliga

U16-JGD. (ML.) – Saison 2021/2022 – Spielplan

U16-JGD. (ML.) – Saison 2021/2022 – Tabelle

U16-JGD. (ML.) – Saison 2021/2022 – Statistiken

 

U14-JUGEND (MÄNNL.) – Saison 2021/2022 – Bezirksliga

U14-JGD. (ML.) – Saison 2021/2022 – Spielplan

U14-JGD. (ML.) – Saison 2021/2022 – Tabelle

U14-JGD. (ML.) – Saison 2021/2022 – Statistiken
 

 

Gesamtspielplan – Saison 2021/2022

 

TSG Ziegelhausen Basketball – Gesamtspielplan 2021/2022

 

Unter obigem Link findet ihr eine Excel-Tabelle mit allen Spielen (nach dem aktuellen Stand) zum Herunterladen.

Stand: 31.10.2021

 

Michael Kurzenberger

 

 

Basketball – U12 wl – Erstes Spiel erfolgreich absolviert…!

 

Besonders aufregend wurde es für die U12w am Samstag: der USC Heidelberg und die TSG Ziegelhausen gehen diese Saison als Spielgemeinschaft an den Start, beide Mannschaften trainieren allerdings an versetzten Trainingstagen in ihren Heimatvereinen. So war das Heimspiel gegen Wieblingen nicht nur das erste Saisonspiel, sondern auch das erste Mal, dass sich das Team TSGZ/USC untereinander kennenlernte! Nachdem in den letzten Wochen beide Vereine doch wieder Zuwachs bekommen haben, hatte man jetzt fast das „Luxusproblem“, zu viele Mädchen am Start zu haben. Zum Spiel am Samstag meldeten sich 7 Heidelbergerinnen und 6 Ziegelhäuserinnen, so dass in Absprache mit dem Gegner sogar 13 Mädchen auflaufen konnten. Trotzdem kamen alle zum Zug und das Zusammenspiel funktionierte überraschend schon sehr gut. Die Mädels begeisterten die Coaches und die Eltern mit schönen Pässen, Einsatz in der Defense und klasse Würfen und feuerten sich gegenseitig lautstark von der Bank an. Am Ende sprang ein souveräner Sieg 58:18-Sieg raus und alle sind schon zu einem Team zusammengewachsen. Insgesamt ist das erste Spiel total gelungen und die USC-Coaches sind sich sicher: die Zusammenarbeit mit Ziegelhausen war eine gute Idee!

 

Es spielten: Thalya Trapp, Lisa Sölch, Pauline Nickel, Luisa Geiger, Lotta Pfander, Henni Berger, Alana Maier-Hein, Hannah Böhmert, Linnea Körber, Hannah Paulsen, Sophie Eckle, Juliane Eckle, Pia Michelhans

 

 

Basketball – Herren 1 – Spannendes Spiel in Weinheim…!

 

In Weinheim stand bereits das 4. Spiel der „jungen Wilden“ an. Mit viel Ehrgeiz startete man die reise in die TSG-Halle. Leider konnte man zu Beginn überhaupt keinen Fuß fassen und gelang dadurch mit 20:34 zur Halbzeit in Rückstand. Dies verschuldet durch eine ganz schwache Trefferquote im Angriff, trotz bester Chancen. Man spielte sehr gut den Ball, mit tollen Pässen und Kombinationen aber der Ball wollte einfach in den ersten 20 Minuten nicht in den Korb fallen. Nur die Verteidigung konnte noch einen größeren Rückstand verhindern.

Nachdem jeder in der Pause in sich gegangen war und nun zeigen wollte, was eigentlich möglich ist, gelang es mit einer fulminanten Aufholjagd den Rückstand immer weiter zu verkürzen. Auch in der Defense wurde man stärker und konnte dies dann weiter gut verwerten. Somit lag man nach dem 3. Viertel nur noch knapp mit 6 Punkten hinten. Jetzt versuchte man alles, hatte jedoch auch etwas Pech mit einigen unglücklichen Schiedsrichter Entscheidungen.

Alles lief nun auf einen packenden Endspurt hin. Bis wenige Sekunden vor Schluss konnte man sich auf 1 Punkt herankämpfen. Mit dem letzten Angriff des Spiels hatte man sogar die Möglichkeit den Sieg noch zu erspielen. Aber auch hier blieb der wichtige Pfiff aus! Somit musste man sich am ende teilweise verdient aber auch um den _Lohn gebracht sehen und verlor äußerst unglücklich mit 55:56!

Trotzdem muss man allen Mitspielern ein dickes Lob für die phantastische 2. Halbzeit zollen. So werden wir das nächste Spiel wieder gewinnen!

Gegen Viernheim/Weinheim 3 mussten sich geschlagen geben:

(Aufstellung enthält nur die Spieler, die auch in TeamSL (= Online Spielverwaltung vom DBB), sich nicht mit Sternchen haben streichen lassen)!

Quirin Heinlein [U18] 17 Punkte (0 Dreier, 8/5 Freiwürfe), Thomas Heinlein 16 (1, 6/3), Jakob Schneider 10 (0, 4/2), Gernot Voelcker 5 (1, 0/0), ), Lukas Meysen 3 (1, (0/0), ), Julian Koch 2 (0, 0/0) und Dominik Schaefer 0 (0, 0/0)!

Es haben noch 2 weitere Spieler teilgenommen.

 

Michael Kurzenberger

 

 

Basketball – U 14 mix – Weiterer Erfolg in Wieblingen…!

 

Im nunmehr bereits 4. Spiel der Vorrunde konnte unsere U14 ein sehr überzeugendes Spiel in Wieblingen abliefern. Als Zielsetzung gab ich für das Aufeinandertreffen aus, dass wir mind. 5 Pässe im Angriff spielen und viel Wert auf Teamplay legen. Dies hieß für alle sich weiter weg vom Ego-Spiel hin zu mehr Zusammenspiel. Dies auch schon im Hinblick auf die Rückrunde, die deutlich schwerer werden wird. Ohne gutes Kombinationsspiel werden wir hier dann einige Probleme bekommen.

Dies alles gelang dann auch richtig gut und alle Feldspieler versuchten dieses umzusetzen. Manchmal noch mit einem Kommando vom Trainer, die Bälle abzuspielen und mehr Passspiel einzubauen. Danach konnte man aber ein gutes Zusammenspiel mit vielen pick-and-roll-Aktionen und give-and-go sehen. Alle unsere Fahrerteams – somit die Zuschauer – waren überaus angetan von der Entwicklung des jungen Teams. Auch heute bekamen alle Spieler sehr viel Spielzeit, um sich in der Saison weiter zu verbessern und Spiel Praxis zu sammeln. Einige konnten dies auch sehr schön umsetzen und die Chance nutzen. Hervorzuheben hierbei Anton (groß), der seine ersten Punkte in einem Rundenspiel erzielen konnte. Ebenso ein wichtiger Spieler wird immer mehr Mattis, der heute immerhin 19 Punkte erzielte und sich auf der neuen Centerposition merklich immer wohler fühlt. Aber auch die schon erfahreneren Spieler Leo, Max und Philipp überzeugten und halfen den „Neulingen“ sehr gut sich im Spiel zurecht zu finden und mit vielen Pässen auch gute Chancen zu erhalten. Glückwunsch Leo auch noch zu seinem 2. erfolgreichen Dreier. Und dies bei nur einem! Versuch im Spiel.

Was alle jedoch noch dringend verbessern müssen, ist die Verteidigung. Hier liegen noch einige Defizite, da in einigen Situationen die Spieler nicht wissen wo sie zu stehen haben und zu lässig an die Sache heran gehen. Dies bedeutet, dass man nicht mit dem Kopf richtig bei der Sache ist und sich auf andere Dinge konzentriert als seinen Gegenspieler und den Ball. Ebenso muss auch noch an der Aggressivität gearbeitet werden. Wir müssen hier nicht freundlich sein, sondern bissig um den Ball zu bekommen!

An alle Mitspieler nun aber ein großes Lob zu diesem wunderschönen Erfolg!

Für das Spiel gegen Mannheim 2 heißt es nun aber im Training weiter an Angriffskombinationen zu arbeiten und diese im Spiel auch umzusetzen. Weiter müssen viele auch dringend noch an ihrer Verteidigungsarbeit einiges tun.

Im 4. Spiel gegen den TSV Wieblingen 2 siegten:

(Aufstellung enthält nur die Spieler, die auch in TeamSL (= Online Spielverwaltung vom DBB), sich nicht mit Sternchen haben streichen lassen)!

Maximilian Müller (20 Punkte, 0 Dreier, 0/0 Freiwürfe, 0 Fouls)

Mattis Ulzenheimer (19, 0, 2/1, 0)

Leo Dietz (11, 1, 2/0, 0)

Philipp Münter (20, 0, 1/0, 4)

Julius Römer (2, 0, 0/0, 0)

Es waren noch 4 weitere Spieler im Einsatz.

 

Das nächste Spiel der U14 findet am Samstag, 27.11.2021 um 13:30 Uhr in Ziegelhausen (Köpfel-Halle) gegen SG Mannheim 2 statt. Treffpunkt ist 12:45 Uhr in der Halle! Hier gab es eine kleine zeitliche Verschiebung!!!

Michael Kurzenberger

 

 

Basketball – Herren – Siegreich gegen bisherigen Tabellenführer…!

 

Im wichtigen Spiel gegen Neckargemünd – den bisherigen ungeschlagenen Tabellenführer – musste man zunächst mit einer kleineren Mannschaft auflaufen, da 2 Spieler erst zum 2. Viertel kommen konnten. Von Beginn an entwickelte sich das erwartet spannende Spiel. Beide Teams nahmen sich nichts und es gelang erst mit fortschreitender Dauer, das Spiel an sich zu reißen. Vor allem eine gute Defense führte dann zu einer über das Spiel hinweg liegenden Führung. Im heutigen Spiel kamen auch erstmals wieder einige Neulinge (Jugendspieler) mit zum Einsatz, die sich nun in der Herrenmannschaft zeigen und beweisen wollen. Alle Mitspieler zeigten einen starken Einsatz und Kampf und so gelang es am Ende einen verdienten 77:69 Erfolg zu feiern.

Lobenswert war, dass im Spiel immer mehr auch die Jugend sich in den Vordergrund spielen konnte und somit nicht nur die „erfahrenen“ Spieler punkten und mit ihrer Leistung das spiel entscheiden müssen. Nun stehen doch größere Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung, was sich in den kommenden Spielen bestimmt noch sehr positiv auswirken wird.

Nun heißt es nächste Woche – Samstag – in Viernheim diese Leistung zu bestätigen und dort einen weiteren Sieg zu sichern!

Gegen Neckargemünd waren erfolgreich:

Philipp Glasmacher 5 Punkte (0 Dreier), Quirin Heinlein [U18] 12 (1), Julian Koch 2 (0), Julius Lillich 0 (0), Lukas Meysen 8 (2), Felix Münter 19 (0), Moritz Münter [U18] 2 (0), Maksym Novozhylov 3 (1), Dominik Schaefer 8 (2) und  Gernot Voelcker 18 (0)!

 

Michael Kurzenberger